§1 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge,

Leistungen zwischen dem Anbieter (Kommunikationsdienst.Berlin) und dem Auftraggeber. Jede abweichende Vereinbarung bedarf der schriftlichen Bestätigung unsererseits. Wir sind jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

 

 

§2 Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich/den

Bereichen - Telemarketing - Terminierung - Beratung über die Webseite des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

 

 

§3 Vertragsschluss

Der Vertrag kommt über handschriftlichen Geschäftsschriftverkehr oder über andere Fernkommunikationsmittel wie E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenanfrage dar, dass der Anbieter dann annehmen kann.

 

Anfragen/Angebote können neben der Webseite / Homepage auch über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung kommt der Vertrag zustande.

 

 

§4 Haftungsauschluss

Schadensersatzansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Auftraggeber gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Auftraggebers wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

 

 

§5 Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Auftraggeber seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist Berlin.

 

 

§6 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

 

 

§7 Vertragslaufzeit

Der Vertragslaufzeit wird mit dem Auftraggeber individuell geschlossen.

 

 

§8 Vorbehalte

Die auf der Webseite / Homepage dargestellte Leistung ist beispielhaft und wird je nach Auftrag individuell mit dem Auftraggeber und Abgabe eines Angebotes besprochen.

 

 

§9 Preise

Alle Preise sind Nettopreise, zzgl.ist die Mehrwertsteuer in Höhe von 19% vom Auftraggeber zu entrichten.

 

 

§10 Zahlungsbedingungen

Der Auftraggeber verpflichtet sich innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Auftraggeber kommt erst nach Mahnung in Verzug. Der Anbieter behält sich auch das Recht vor, eine Vorabzahlung als Sicherheit nach gegenseitiger Absprache mit Auftragsbeginn zu erheben. Eine Verrechnung erfolgt dann automatisch.

 

 

 

 

Vorkasse Überweisung
Advance Payment, Überweisung

Kommunikationsdienst.Hamburg


Öffnungszeiten:


Montag - Freitag
9:00 - 20:00 Uhr
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright 2016 - 2019 Kommunikationsdienst.Hamburg ®